Brand eines Blockheizkraftwerks in Nordenau

Am 31.03.2021 um 18.05 wurde die Feuerwehr der Stadt Schmallenberg zu einem Trafabrand an einem Hotel in Nordenau alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine dunkle Rauchwolke, die hinter dem Hotel aufstieg erkennbar. Tatsächlich brannte kein Trafo, sondern ein Blockheizkraftwerk (BHKW) des Hotels. Dieses ist in einem eigenen Raum von einer Größe von  8x3m zusammen mit einem weiteren BHKW unterbracht. Dabei handelt es sich um ein eigenes Gebäude mit einem Abstand von 3m zum Hotel. Bei Eintreffen der Löschgruppe Nordenau befand sich das BHKW bereits im Vollbrand. Ein Techniker hatte sich bei einem Löschversuch verletzt und wurde später vom Rettungsdienst versorgt und vorsorglich ins Krankenhaus nach Winterberg gebracht.  Insgesamt wurden drei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff eingesetzt, um eine Brandausweitung, insbesondere auf das Hotelgebäude zu verhindern. Um 18.57 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Der Brand konnte auf seinen Ausbruchsort beschränkt und ein Übergreifen auf das Hotel verhindert werden. Hierzu erfolgte unter anderem ein massiver Schaumeinsatz und Entrauchung mittels eines Belüftungsgeräts. Mit Öl kontaminiertes Löschwasser wurde von einer Spezialfirma abgepumpt und entsorgt. Die Nachlöscharbeiten waren um 20:42 Uhr beendet.  Neben den Löschgruppen Nordenau, Oberkirchen und Grafschaft waren die Drehleiter aus Schmallenberg und der Einsatzleitwagen aus Fredeburg alarmiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.