Große Übung der Jugendfeuerwehr Gleidorf und Schmallenberg

Große Übung der Jugendfeuerwehr Gleidorf und Schmallenberg

Eine spannende realitätsnahe gemeinsame Übung führten jetzt die  Jugendfeuerwehren aus Gleidorf und Schmallenberg durch. Die angenommene Lage war ein Brand mit Menschenleben in Gefahr in der Schützenhalle in Gleidorf. Verschiedene Aufgaben wie Menschenrettung und die Versorgung von Verletzten standen für die ca. 40 Jugendlichen auf dem Programm. Hierfür war extra eine Gruppe des DRK vor Ort, die die Verletztendarsteller professionell schminkten, so dass die Verletzungen der Darsteller sehr echt wirkten. Ebenfalls wurde der Einsatz der Wärmebildkamera geschult. Dazu wurde der Festsaal der Schützenhalle Gleidorf mit Übungsnebel eingenebelt, wo die Jugendlichen dann den Umgang mit der Wärmebildkamera erlernen konnten. Die Übungsleiterin Franziska Schauerte zeigte sich sehr zufrieden mit der Einsatzbereitschaft und dem Können der Jugendfeuerwehrfrauen- und Männer. Mit solchen Übungen wird der Nachwuchs der Feuerwehr motiviert und gesichert. Damit sind sie ein Gewinn für alle. Ein besonderer Dank gilt dem Schützenverein Gleidorf für das Bereitstellen des Übungsobjekts.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.