Feuerwehr rückt zu einem Einsatz in Schmallenberg aus

Schmallenberg. Am frühen Donnerstagabend um 17:35 Uhr wurde die Feuerwehr der Stadt Schmallenberg zu einem Einsatz in der Leostraße (Wormbacher Berg) mit dem Meldebild „Zimmerrand bis 2.OG ohne Menschen in Gefahr (ohne MiG)“ alarmiert. Aufgrund einer Rückmeldung von der Einsatzstelle wurde kurz darauf das Meldebild geändert. Dort hieß es, dass sich noch eine Person im Gebäude befinden sollte. Somit wurden weitere Einheiten zur Einsatzstelle alarmiert (17:38 Uhr).

Die erst eintreffende Einheit der Löschgruppe Gleidorf begann nach kurzer Erkundung direkt damit, sich Zugang zum Kellergeschoss des Einfamilienhauses zu verschaffen. Dieser war stark verraucht, weshalb zwei Trupps unter Atemschutz zur Menschrettung in das Gebäude vorgingen. Im Zuge dessen wurde eine leblose Person gefunden, aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Des Weiteren wurde der Entstehungsbrand abgelöscht und das Gebäude gelüftet. Da sich keine weiteren Personen im Gebäude befanden, konnte der Einsatz für die Feuerwehr im Anschluss beendet werden. Die gerettete Person verstarb leider noch an der Einsatzstelle. Zur Unterstützung der eingesetzten Kameradinnen und Kameraden wurde ein PSU-Team hinzugezogen (PSU = psychosoziale Unterstützung).

Neben dem Rettungsdienst, dem Notarzt und der Polizei waren ca. 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Einsatzleiter seitens der Feuerwehr war Brandoberinspektor Philipp Jungblut vom Löschzug Schmallenberg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.