Stadtbrandinspektor Stefan Kaiser zum neuen stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr ernannt

Stadtbrandinspektor Stefan Kaiser zum neuen stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr ernannt

Bürgermeister Bernhard Halbe ernannte kürzlich Herrn Stadtbrandinspektor Stefan Kaiser zum neuen stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg und übergab ihm die Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren.

Nach Anhörung der Feuerwehr durch den Bürgermeister wählte der Rat der Stadt Schmallenberg bereits in einer Sitzung am 25. Juni 2020 einstimmig Stefan Kaiser zum neuen stellvertretenden Leiter der Feuerwehr.

Stefan Kaiser tritt damit die Nachfolge von Reinhard Schauerte an, der dieses Amt seit dem Jahr 2000 inne hatte und somit die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg mehr als 20 Jahr mit bestimmt und geprägt hat.

Stefan Kaiser begann seine Laufbahn in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Meschede. Aus familiären Gründen zog er im Jahr 2009 nach Westernbödefeld und trat der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg bei. In den letzten Jahren hat er als Löschgruppenführer der Löschgruppe Westernbödefeld in der Zeit vom 2013 bis 2016 und als Zugführer des 4. Zuges in der Zeit von 2014 bis 2016 schon Führungspositionen in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg bekleidet. Beruflich ist Stefan Kaiser bei Feuerwehr der Stadt Paderborn beschäftigt.

Ebenso dankte Bürgermeister Halbe in der Sitzung der Stadtvertretung dem aus-scheidenden stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg, Reinhard Schauerte, im Namen von Rat und Verwaltung und auch im Namen der Schmallenberg Bevölkerung für seine Arbeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Schmallenberg.

 

 

 

 

 

 

von links: Rudolf Schramm (Leiter der Freiwilligen Feuerwehr),
Bürgermeister Bernhard Halbe, Stefan Kaiser (neuer stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr),
Reinhard Schauerte (ausscheidender stellv. Leiter der Freiwilligen Feuerwehr)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.