Stadtfeuerwehrtag 2024 in Bödefeld

Bödefeld. Der diesjährige Stadtfeuerwehrtag der Freiwilligen Feuerwehr Schmallenberg fand am Samstag, 13. April 2024, anlässlich des hundertjährigen Bestehens der Löschgruppe Bödefeld in der St. Vitus Schützenhalle in Bödefeld statt. Zunächst trafen sich die teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden, sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung, an der Pfarrkirche in Bödefeld zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Nach einer kurzen Ansprache durch Bürgermeister Burkhard König erfolgte der Abmarsch zur Schützenhalle unter der Begleitung des Feuerwehrtambourcorps Fleckenberg.

Markus Bödefeld, Löschgruppenführer der Löschgruppe Bödefeld, eröffnete mit seiner Ansprache den Stadtfeuerwehrtag. Neben der Begrüßung aller Anwesenden ging sein Dank vor allem an alle Beteiligten, die zum Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen haben. Er informierte zudem kurz über den Werdegang der Löschgruppe Bödefeld, welcher im Jahr 1924 seinen Ursprung nahm.

Im Anschluss daran gab Jürgen Schneider (Leiter der Feuerwehr) einen kurzen Überblick über die geleisteten Einsätze im abgelaufenen Jahr 2023. Hier war die Feuerwehr der Stadt Schmallenberg zu ca. 380 Einsätzen jeglicher Art alarmiert und ausgerückt. Eine derart hohe Anzahl von Einsätzen hatte es im Bereich der Feuerwehr noch nicht gegeben, so Schneider weiter. Sein dank ging vor allem an alle Kameradinnen und Kameraden, welche sich nach wie vor durch ihr hohes ehrenamtliches Engagement im Zuge von Einsätzen, dem Arbeiten in den Einheiten, Abteilungen und Arbeitskreisen auszeichnen.

Bürgermeister Burkhard König übermittelte zunächst persönlich die besten Glückwünsche von Rat und Verwaltung an die Löschgruppe Bödefeld zum 100-järigen Jubiläum. Seinen Dank richtete er aber auch an alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg. Diese sei mit derzeit rund 550 aktiven Kameradinnen und Kameraden und ca. 240 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr eine leistungsfähige Feuerwehr, führte Bürgermeister König weiter aus. Ebenfalls berichtete Herr König über Planungen und Anschaffungen im Zuge der Brandschutzbedarfsplanung. So werden alle aktiven Einsatzkräfte mit einer neuen Brandschutzkleidung ausgestattet. Mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 10) für die Löschgruppe Bracht wurde bereits ein modernes Fahrzeug angeschafft. Zudem laufen aktuell die Planungen zur Anschaffung eines Tanklöschfahrzeugs (TLF 3000) sowie einer neuen Drehleiter (DLK).

Abschließend begab sich Kreisbrandmeister Bernd Krause in Begleitung von Patrick Göbel (Kreisjugendfeuerwehrwart) ans Rednerpult. Im Zuge seiner Glückwünsche und Grußworte überbrachte Bernd Krause die Nachricht, dass die zuständige Bezirksregierung dem Antrag der Stadt Schmallenberg im Zuge der Neuaufstellung des Brandschutzbedarfsplans auf Ausnahmegenehmigung nach §10 des Gesetz für den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) stattgegeben hat. In der Folge übergab Kreisbrandmeister Bernd Krause die entsprechende Urkunde des Landes NRW an Herrn Bürgermeister König.

Bevor im letzten offiziellen Teil die Ehrungen und Beförderungen verdienter Kameradinnen und Kameraden auf Stadtebene durch den Leiter der Feuerwehr erfolgten, wurden zunächst fünf Kameraden für ihren besonderen Einsatz ausgezeichnet. Für seine hervorragenden Leistungen im Feuerwehrwesen in verschiedenen Funktionen wurde durch Kreisbrandmeister Bernd Krause das Deutsche Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze an den Kameraden Hauptbrandmeister Bernhard Riekes von der Löschgruppe Kirchrarbach verliehen. Für Verdienste um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr in ihren Ortsteilen wurden die Kameraden Brandinspektor Hermann-Josef Schmidt (Löschgruppe Niederberndorf), Oberfeuerwehrmann Dietmar Otte (Löschgruppe Gleidorf), sowie Unterbrandmeister Jan Steilmann und Hauptfeuerwehrmann Philipp Wüllner (beide Löschgruppe Kirchrarbach) mit der Eherennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze geehrt. Die Verleihung erfolgte durch Patrick Göbel.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an das Feuerwehrtambourcorps Fleckenberg und die Musikkapelle Bödefeld für die musikalische Begleitung der Feierlichkeiten.

Bödefeld, April 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.