Dienstältester Feuerwehrmann der Stadt Schmallenberg in die Ehrenabteilung verabschiedet

Überraschenden Besuch erhielt jetzt dienstälteste Feuerwehrangehörige der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg Horst Klauke. Anlässlich seines 67. Geburtstages marschierten die Löschgruppe Bödefeld mit Musikkapelle in dessen Garten. Hier sollte nicht nur gratuliert werden, sondern auch die feierliche Verabschiedung in die Ehrenabteilung erfolgen. Löschgruppenführer Markus Bödefeld ließ in seiner Dankesrede den Werdegang von Horst Klauke Revue passieren. Dieser trat 1971 in die Einsatzabteilung ein. Nach erfolgter Grundausbildung absolvierte er Atemschutz- und Maschinisten-Lehrgänge. Im Laufe seiner 50-jährigen Dienstzeit brachte sich der Hauptfeuerwehrmann aktiv in die Löschgruppe ein. Bis zuletzt nahm er am Übungs- und Einsatzdienst teil. Seine letzten Einsätze absolvierte er im Rahmen der Hochwasserlage am 14. Juli. Ursprünglich wollte Horst Klauke mit 60 Jahren in die Ehrenabteilung eintreten, dann eröffneten mehrere Gesetzesänderungen eine Dienstzeitverlängerung zunächst bis zum 63. Lebensjahr, schließlich bis zum 67. Lebensjahr. Diese Möglichkeiten nutzte er gern, um weiter seinen ehrenamtlichen Dienst auszuführen. Horst Klauke war damit, bis zu seiner jetzigen Verabschiedung, der dienstälteste Feuerwehrmann in der Einsatzabteilung.

Im Anschluss dankte Markus Bödefeld mit einem Blumenstrauß auch Ehefrau Angelika Klauke für die Unterstützung und den Rückhalt in all den Dienstjahren ihres Ehemannes. Schließlich überreichte der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Stadtbrandinspektor Stefan Kaiser, dem Kameraden Horst Klauke die Urkunde zur Versetzung in die Ehrenabteilung, verbunden mit dem Dank für dessen Einsatz zum Wohle und Schutz der Bevölkerung.

Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.