Verletzter Schwarzstorch in Inderlenne gerettet

Am 13.05.2021 wurde die Löschgruppe Oberkirchen der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg um 20.10 Uhr zu einer Tierrettung nach Inderlenne alarmiert. Dort hatte eine aufmerksame Passantin einen Schwarzstorch entdeckt, der sich im Bereich eines Fischteiches verletzt hatte und nicht mehr starten konnte. Dem Betreiber des Fischteiches gelang es dann das hilflose Tier zu bergen. Durch die Feuerwehr und die Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst wurde dann Strochenstation in Marsberg-Essentho kontaktiert, die sich bereit fand das verletzte Tier aufzunehmen. Zuvor wurde es jedoch privat von der Tierfreundin, die die Feuerwehr alarmiert hatte, zur tierärztlichen Versorgung in eine Praxis nach Meschede gefahren. Schwarzstörche gelten als selten, wobei sich die Population in den letzten Jahr stabilisiert hat. Insoweit haben alle Beteiligten einen guten Beitrag zum Arten- und Vogelschutz geleistet.

Nachtrag: Am 14.05.2021 konnte der Storch im Bereich Westfeld wieder ausgesetzt werden, nachdem er „aufgepäppelt“ wurde. Er kann also in seinen Horst zurückkehren. Er soll von den Mitarbeitern der Vogelstation, die sich um ihn gekümmert haben, den Namen „Florian“ bekommen haben.

Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.