Starke Verrauchung im 1 Obergeschoss in der Flüchtlingsunterkunft Am Kurhaus 7

Starke Verrauchung im 1 Obergeschoss in der Flüchtlingsunterkunft Am Kurhaus 7

Am Samstag, den 04.0.4.2020 wurde der Löschzug Bad Fredeburg nach Auslösen eines Haushaltsrauchmelders zu einem Brandeinsatz in der Flüchtlingsunterkunft Am Kurhaus 7 alarmiert.  Durch aufmerksame Nachbarn, die den lauten Ton des Haushaltsrauchmelders wahrgenommen hatten, wurde über den Notruf die Feuerwehr alarmiert.  Auf einem Herd war ein Topf mit Öl überhitzt und hatte zu einer starken Verrauchung des gesamten Obergeschosses geführt. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Menschenrettung und Räumung der Gebäudes vor, ein weiterer Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung. Ein Kleinkind von 1 1/2 Jahren wurde aus völlig verrauchten Wohnung von der Feuerwehr gerettet.  Letztlich musste nur der Elektroherd ausgeschaltet werden. Anschließend wurde das Gebäude mit eine Belüftungsgerät entraucht. Letztlich kam es also glücklicherweise zu keinem Schaden. Die Feuerwehr der Stadt Schmallenberg weist nochmals eindringlich darauf hin, dass es lebensgefährlich ist Fettbrände mit Wasser abzulöschen. Wenn der Brand nicht mit dem Deckel oder notfalls einer Decke erstickt werden kann, ist der Raum unverzüglich zu verlassen und der Notruf 112 zu wählen.

Sehr eindrucksvoll und humorvoll demonstriert kann man die Gefahren der Fettexplosion unter folgendem Link anschauen: Fettexplosion (ZDF)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.