Jahresrückblick beim Löschzug Bad Fredeburg

Jahresrückblick beim Löschzug Bad Fredeburg

Im Rahmen der diesjährigen Agathafeier des Löschzuges Bad Fredeburg gab der Löschzugführer Ralf Fischer einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2019, welches erneut eine starke Zunahme der Einsätze und viele Sondersituationen geprägt war. Insgesamt rückte der Löschzug zu 126 Einsätzen aus. Gerufen wurde der Löschzug Bad Fredeburg dabei zu 31 Brandeinsätzen, 12 Einsätzen im Bereich der Technischen Hilfeleistung, 6 Ölspuren, 20 Einsätzen im Bereich First Responder und technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst, 9 sonstigen Hilfeleistungseinsätzen. Hinzu kamen 48 Fehlalarmierungen durch automatische Brandmeldeanlagen.

Auch im Jahr 2019 bestand wieder eine kritische Waldbrandlage mit erheblichen Anforderungen an die Löschwasserlogistik. Gemeinsam mit den anderen Einheiten der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg gelang es erneut, diesen besonderen Herausforderungen gerecht zu werden. Auffällig war im Übrigen eine Zunahme des Verkehrsunfallgeschehens.

Zu den vielen Einsatzstunden kamen regelmäßige Übungen sowie die Übungen der Jugendfeuerwehr hinzu. Auch 2019 konnten aus der Jugendfeuerwehr wieder Mitglieder in den aktiven Dienst genommen werden. Diese erfreuliche Entwicklung wird auch die nächsten Jahre anhalten. Gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Brandinspektor Martin Fuchs und Michael Siepe bedankte sich Löschzugführer Ralf Fischer für die enorme ehrenamtlich geleistete Arbeit im Jahr 2019 bei den Mitgliedern des Löschzuges, ganz besonders aber bei denen die zusätzlich auch noch die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr leisten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.